Produkt

Keine Produkte gefunden

Inhalt

Keine Seite gefunden

Newsletter

Verpassen Sie keine aktuellen Informationen und Produktneuheiten mit dem Newsletter von Kährs Parkett!

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.


 

Die E-Mail konnte nicht gesendet werden. Bitte stellen Sie sicher, dass die Pflichtfelder ausgefüllt sind und die E-Mail Adresse korrekt ist. Beispiel: user@domain.com


E-Mail wurde versendet!


Name: *
E-Mail Adresse: *
Unternehmen:
Zielgruppe: *

Allein schon die Entscheidung zugunsten eines Holzfußbodens ist eine Maßnahme zum Schutz der Umwelt. Mit einem Holzfußboden von Kährs treffen Sie jedoch eine ganz besonders intelligente und umweltfreundliche Wahl. Kährs ist einer der weltweit ältesten Hersteller von Holzfußböden und der innovativste. Unsere zahlreichen Erfindungen haben die Produktion von Holzfußböden im letzten Jahrhundert weltweit radikal verändert. Während dieser Zeit haben wir immer die Schönheit und Ausdruckskraft des Holzes erhalten. Wir verbinden den natürlichen Charakter des Holzes mit modernsten Techniken, um Holzböden höchster Qualität herzustellen.

Umweltfreundliches Produkt


Mehrschicht-Konstruktion

Die mehrschichtige Konstruktion bietet eine höhere Stabilität als Massivholzböden, auch wenn Temperaturen und Luftfeuchtigkeit jahreszeitlich bedingt schwanken. Der Grund hierfür ist, dass kreuzweise aufgebrachte Schichten den natürlichen Bewegungen des Holzes entgegenwirken. Durch die wechselnde Richtung der Holzfasern in den verschiedenen Schichten werden die Böden weniger von Veränderungen der raumklimatischen Bedingungen, wie beispielsweise der Luftfeuchtigkeit, beeinträchtigt und ihre Haltbarkeit erhöht sich.

Fertigparkett – besser als Massivholzböden

Das Fertigparkett von Kährs ist zudem umweltfreundlicher als Massivholzböden, da wir als Mittellage schnellwachsende Holzarten wie Kiefer einsetzen und im Vergleich zum Massivholzboden eine dünnere Deckschicht aus wertvollem Hartholz verwenden. 1941 ließ Kährs seine Parketttechnologie patentieren, die seither bei all unseren Böden zum Einsatz kommt. Die einzelnen Fußböden unserer Produktlinien zeichnen sich durch unterschiedliche Eigenschaften und verschiedene Schichtstärken aus, sodass sich für jeden Verwendungszweck der richtige Boden finden lässt.

Kährs – abschleifen wie einen Massivholzboden

Für die Mehrschicht-Konstruktion von Kährs wird bis hin zur Verriegelung nur Hartholz verwendet, darunter auch schnellwachsendes Holz, wodurch es sich genau wie ein Massivholzboden aufarbeiten lässt.

Weniger Rohmaterial

Unsere mehrschichtige Konstruktion gewährleistet, dass wir den Rohstoff effizienter nutzen können, da wir den Stamm vollständig verarbeiten.

Ohne Lösungsmittel

Wir sind immer auf der Suche nach dem umweltfreundlichsten, lösungsmittelfreien Oberflächenschutz. Die Oberflächen unseres Parketts sind ohne aggressive Chemikalien einfach zu reinigen und zu pflegen.

Optimale Klimastabilität

Holz ist ein Naturmaterial und daher den jahreszeitlichen Klimaschwankungen unterworfen, d. h. es dehnt sich bei hoher Feuchtigkeit aus und schrumpft bei niedriger. Die Mehrschicht-Konstruktion von Kährs beschränkt diese Auswirkungen auf ein Minimum. Sie bietet die richtige Balance zwischen den Schichten – Deckschicht, Mittelschicht (Kern) und Gegenzug – und gewährleistet, unabhängig von den klimatischen Bedingungen, einen stabilen Zustand des Bodens.

Nichts wird verschwendet

In unserem Werk in Nybro wird nichts verschwendet. Die Teile der Stämme, die nicht zu Parkett verarbeitet werden können, dienen zur Herstellung von Biokraftstoff. Ein Teil davon wird wiederum zum Beheizen unserer eigenen Anlagen verwendet. Der Rest wird einem lokalen Energie-Unternehmen zur Verfügung gestellt. 45.000 Menschen in unserer Nähe genießen die Wärme von recyceltem Holz.

Gesunde Produktion Gesunder Fussboden

Kährs war der erste Parketthersteller, der bereits 1984 ein Lacksystem auf Wasserbasis nutzte, um Schadstoffemissionen zu verringern. Kährs erfüllt die Auflagen zum Emissionsschutz und der bauaufsichtlichen Zulassung des DIBT und des Blauen Engels.

Hier einige der Gründe:

• Kährs Parkettböden sind in über zehn Holzarten erhältlich. Das macht es leicht, unabhängig vom persönlichen Geschmack und Einrichtungsstil einen umweltfreundlichen Kährs Boden zu finden.
 
• Wir legen unser Herzblut und unser handwerkliches Können in jeden einzelnen Fußboden und streben Qualität in Design und Leistung an, denn wir wollen, dass Sie und Ihre Kinder über viele Jahre Freude an unseren Parkettböden haben.

• Wir produzieren ausschließlich Holzfußböden. Holz ist ein erneuerbares Fußbodenmaterial.

• Wir arbeiten nur mit Zulieferern zusammen, die ein Zertifikat gemäß FSC (Forest Stewardship Council) oder PEFC (Program for the Endorsement of Forest Certification) vorlegen können oder nachweisen, dass sie eine umweltfreundliche Forstwirtschaft betreiben.

• 1941 erfanden wir den modernen Holzfußboden. Bei dieser Mehrschicht-Parkettkonstruktion wird der Rohstoff in effizientester Weise genutzt. Diese Konstruktion fand direkt großen Anklang und wird inzwischen weltweit von Parkettherstellern angewandt.

• 1984 waren wir der weltweit erste Parketthersteller mit einem vollkommen lösungsmittelfreien
  Produktionsprozess.

• Kährs Holzfußböden werden mittels Woodloc® Verfahren verlegt, das dichte Fugen ohne Leim gewährleistet.

• Wir verwenden nur die umweltfreundlichsten Beizen und Lacke.

• Die Oberflächen unserer Holzböden lassen sich ohne starke Chemikalien einfach reinigen und pflegen.

Umweltfreundliche Produktion


Gesunde Produktion Gesunder Fussboden

Kährs war der erste Parketthersteller, der bereits 1984 ein Lacksystem auf Wasserbasis nutzte, um Schadstoffemissionen zu verringern. Kährs erfüllt die Auflagen zum Emissionsschutz und der bauaufsichtlichen Zulassung des DIBT und des Blauen Engels.

Nichts wird verschwendet

In unserem Werk in Nybro wird nichts verschwendet. Die Teile der Stämme, die nicht zu Parkett verarbeitet werden können, dienen zur Herstellung von Biokraftstoff. Ein Teil davon wird wiederum zum Beheizen unserer eigenen Anlagen verwendet. Der Rest wird einem lokalen Energie-Unternehmen zur Verfügung gestellt. 45.000 Menschen in unserer Nähe genießen die Wärme von recyceltem Holz.

Umweltfreundliche Denkweise


Unsere Verpflichtung

Unsere Verpflichtung der Umwelt gegenüber beginnt bereits mit der Auswahl bester Rohstoffe. Sie erfolgt mit Unterstützung unserer mehr als 3.000 Holzlieferanten, die unsere Vorstellungen von Qualität und Umwelt teilen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Rohstoffeinsatz zu optimieren, um Abfälle und Emissionen zu minimieren. Nichts wird vergeudet. Durch Vorschneiden der Stämme, die wir zu unserem Werk transportieren, lassen sich diese besser stapeln und wir können die Ladefläche auf den LKWs effizienter nutzen. Dadurch halten wir die Transportkosten niedrig und reduzieren die Abfallmengen. Die Teile der Stämme, die nicht für die Herstellung von Holzfußböden verwendet werden können, werden zu Biobrennstoffen verarbeitet. Ein Teil davon wird genutzt, um Energie für die Beheizung des Kährs Werks zu gewinnen.

Der Rest wird an ein lokales Energieunternehmen verkauft, das damit den gesamten Stadtteil heizt. Wir sind in der Tat ein bedeutender Energieerzeuger und bemühen und gleichzeitig, unseren Energieverbrauch zu senken. Sogar die Asche aus dem Heizwerk wird als Dünger in den lokalen Forstbetrieben wiederverwertet. In den letzten Jahren ist es uns durch eine engagierte Umweltarbeit gelungen, unseren Rohstoffverbrauch um rund 25 % zu senken.

Nachhaltige Forstwirtschaft

Kährs arbeitet mit verschiedenen Organisation zusammen, um sicherzustellen, dass auch in Zukunft Holzreserven verfügbar sind. Heute ist das Waldvolumen in Schweden um 60 % größer als in den 1920ern. Kährs beteiligt sich an führenden Programmen um eine global verantwortliche Waldwirtschaft zu unterstützen.

Die Basis unserer Umweltpolitik ist es:

• Zu einer verantwortungsvollen Forstwirtschaft beizutragen und diese zu fördern
• Unsere Umweltfolgen zu reduzieren, indem wir die Art und Weise, wie wir Chemikalien, Rohstoffe und Energie einsetzen, ständig verbessern.
• Holzböden gemäß den Bedingungen für nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage einer
  Lebenszyklusperspektive zu entwickeln und herzustellen.
• Gesetze und andere Umweltanforderungen zu verstehen und einzuhalten. Letzteres gilt für die gesamt Lieferkette.

Umweltzertifizierungen


Umweltpioniere

Das langfristige Umweltengagement von Kährs ist international anerkannt. 1993 waren wir der weltweit erste Parketthersteller, der die Zertifizierung nach ISO 9001 erhielt, und 1997 wurden wir auch nach ISO 14001 zertifiziert.

Nachhaltigkeit

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Rohstoffeinsatz zu optimieren, um Abfälle und Emissionen zu minimieren. Nichts wird vergeudet.

Durch Vorschneiden der Stämme, die wir zu unserem Werk transportieren, lassen sich diese besser stapeln und wir können die Ladefläche auf den LKWs effizienter nutzen. Dadurch halten wir die Transportkosten niedrig und reduzieren die Abfallmengen. Die Teile der Stämme, die nicht für die Herstellung von Holzfußböden verwendet werden können, werden zu Biobrennstoffen verarbeitet. Ein Teil davon wird genutzt, um Energie für die Beheizung des Kährs Werks zu gewinnen.

Der Rest wird an ein lokales Energieunternehmen verkauft, das damit den gesamten Stadtteil heizt. Wir sind in der Tat ein bedeutender Energieerzeuger und bemühen uns gleichzeitig, unseren Energieverbrauch zu senken. Sogar die Asche aus dem Heizwerk wird als Dünger in den lokalen Forstbetrieben wiederverwertet.

Wir nutzen Holz aus unserer Umgebung

Mehr als 70 % des verwendeten Rohstoffs wachsen im Umkreis von 160 km um unser Werk in Schweden. Die Nutzung lokal erzeugter Rohstoffe bringt mehrere Umweltvorteile. Ein klarer Vorteil ist die Minimierung der Transporte. Ein weiterer ist die Möglichkeit, die forstwirtschaftlichen Methoden und die Holzquellen sorgfältig zu prüfen.

Umweltpolitik

Wir sind ständig bestrebt, unser Umweltengagement weiter zu untermauern und unsere Geschäftsaktivitäten langfristig nachhaltig zu gestalten, so dass sie gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zugute kommen.

Umwelt- und Qualitätsdeklarationen und -zertifikate

Wir halten uns an die Industrienorm der Swedish Flooring Trade Association (GBR) für Umweltdeklarationen, so dass wir umweltrelevante Informationen zu unseren Produkten liefern können. Alle Produktionsanlagen von Kährs wenden Umwelt- und Qualitätssysteme gemäß ISO 14001 und ISO 9001 an und sind im EMAS-Register eingetragen.

EMAS — freiwilliges EU-Umweltmanagementsystem

EMAS ist das Gemeinschaftssystem für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung der Europäischen Union. EMAS ist bestrebt, die Umweltarbeit von Unternehmen und Organisationen zu rationalisieren und ständig zu verbessern und dem Markt zuverlässige Informationen zu den Ergebnissen der Umweltarbeit zu liefern. Letzteres geschieht in Form geprüfter und genehmigter Umweltberichte und anderer Arten der Umweltkommunikation in Werbung und Marketing. Kährs ist seit 1997 bei EMAS registriert.

Download des Kährs EMAS-Umweltbericht 2016.

Der Kährs Bericht wurde von DNV Certification AB gemäß EMAS-Verordnung geprüft und genehmigt.
Download des Genehmigungsdokuments (in schwedischer Sprache).

Kährs EMAS-Umweltbericht 2015
Kährs EMAS-Umweltbericht 2014
Kährs EMAS-Umweltbericht 2013
Kährs EMAS-Umweltbericht 2012
Kährs EMAS-Umweltbericht 2011

ISO — das internationale Umweltmanagementsystem

ISO 14001 ist das internationale Umweltmanagementsystem und ISO 9001 das internationale Qualitätskontrollsystem. Unten finden Sie die Qualitäts- und Umweltakkreditierungen aller Kährs Werke.

Download des Kährs ISO-14001-Zertifikats
Download des Kährs ISO-9001-Zertifikats

FSC©-zertifiziertes Holz und Kährs

2011 hat Kährs als weltweit erstes Unternehmen den Anbau von zweifach zertifiziertem Holz aus Chile unterstützt und Holz erworben, das sowohl die FSC©-Zertifizierungsstandards erfüllt. Download FSC Zertifizierung1, FSC Zertifizierung 2 (nur in Englisch erhältlich).

PEFCTM

PEFCTM-Zertifizierung Appendix (nur in Englisch erhältlich) PEFC public document.

 

Bei Bedarf können Sie hier den Adobe Reader herunterladen.

Vom Wald ins Wohnzimmer