Unsere Umweltarbeit

Die Entscheidung für einen Holzboden leistet einen positiven Beitrag zum Schutz der Umwelt. Mit Parkett von Kährs treffen Sie eine ganz besonders intelligente und umweltfreundliche Wahl.

Wir verbinden den natürlichen Charakter des Holzes mit modernsten Techniken, um hochwertige, designorientierte und nachhaltige Parkettböden zu produzieren. Durch den Einsatz von Holz - dem umweltfreundlichsten aller Baumaterialien - unterstützen wir die Wiederaufforstung von Wäldern und achten bei jedem Schritt unserer Prozesse auf die Umwelt. Es ist uns wichtig, dass unser Einsatz von Materialien zum Wohl zukünftiger Generationen beiträgt.

Wir verbinden den natürlichen Charakter des Holzes mit modernsten Techniken, um hochwertige, designorientierte und nachhaltige parkettböden zu produzieren. Durch den Einsatz von Holz - dem umweltfreundlichsten aller Baumaterialien - unterstützen wir die Wiederaufforstung von Wäldern und achten bei jedem Schritt unserer Prozesse auf die Umwelt. Es ist uns wichtig, dass unser Einsatz von Materialien zum Wohl zukünftiger Generationen beiträgt.

Holz

Dank ihrer natürlichen zellulären Struktur, halten Holzböden Ihre Füße an kühlen Tagen warm und an warmen Tagen erfrischend kühl. Holz wurde von der Natur als großer Isolator mit tausenden von Luftkammern pro Kubik Zoll konzipiert. Es bietet eine sieben Mal bessere Isolierung als Fliesen und ist viel wärmer als Kunststofflaminat oder dünne Vinylböden.

DER BAUSTOFF DER ZUKUNFT

Nach Aussagen vieler Architekten und Designer ist Holz das Baumaterial der Zukunft. Dafür spricht vor allem, dass Holz umweltfreundlicher ist als die meisten anderen Baumaterialien. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Klimaveränderungen entgegenzuwirken. Laut EU-Kommission würde eine verstärkte Nutzung von Holzprodukten die Anpflanzung neuer Wälder fördern und gleichzeitig die Kohlendioxidemissionen senken.

Ein Grund warum Holz auch das bevorzugte Material von Profis ist, dass es optisch wärmer wirkt. Es hat die Eigenschaft Innenausstattungen weicher erscheinen zu lassen und es steht für Wohlfühlatmosphäre in einer kühl designten Technikwelt. Kein synthetischer Teppich-, Vinyl- oder Laminatboden kann mit dem Ausdruck eines Holzbodens konkurrieren.

NACHHALTIGE FORSTWIRTSCHAFT

Kährs arbeitet mit verschiedenen Organisation zusammen, um sicherzustellen, dass auch in Zukunft Holzreserven verfügbar sind. Heute ist das Waldvolumen in Schweden um 60 % größer als in den 1920ern. Kährs beteiligt sich an führenden Programmen um eine global verantwortliche Waldwirtschaft zu unterstützen.

FÖRDERUNG EINES GESUNDEN RAUMKLIMAS

Die größten ökologischen Vorteile von Holz im Vergleich zu anderen Baumaterialien sind neben Eigenschaften wie starker Festigkeit im Verhältnis zum Gewicht, Vielseitigkeit in der Verarbeitung, Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit. Ebenso fördert Holz gute Bedingungen auf der Baustelle, es ist flexibel und bietet Designern bei Ihrer Planung einen großen Spielraum.

Inzwischen ist der positive Einfluss von Holz auf das Raumklima wissenschaftlich erwiesen. Das im Februar 2017 abgeschlossene europäische Forschungsprojekt Wood2New zeigt unter anderem, dass Holz die Raumluftfeuchtigkeit ausgleicht. Wenn wir zum Beispiel duschen oder kochen, trägt dies zu einer erhöhten Raumfeuchtigkeit bei, die vom Holz absorbiert wird. Bei Trocknung des Holzes, gibt es die Feuchtigkeit wieder ab - ein Prozess, der mit einer Thermokamera untersucht wurde.

 

Produktion

Unser Produktionsprozess ist so angelegt, dass er minimale Auswirkungen auf die Umwelt hat. Im Laufe der Jahre hat Kährs eine Reihe von Neuerungen eingeführt, mit denen wir als Hersteller noch mehr Verantwortung übernehmen. Wir arbeiten hart, um die Auswirkungen unserer Arbeit und zum Wohle unserer Mitarbeiter und Nachbarn gering zu halten.

Kährs war der erste Parketthersteller, der bereits 1984 ein Lacksystem auf Wasserbasis nutzte, um Schadstoffemissionen zu verringern.

In unserem Hauptwerk in Nybro wird nichts verschwendet. Der Teil der Stämme, die nicht zu Parkett verarbeitet werden können, dienen zur Herstellung von Biokraftstoff. Alle unsere Holzabfälle, wie Rinde, Sägespäne und Holzspäne, stellen wir einem lokalen Energie-Unternehmen zur Verfügung. Somit können pro Jahr 6.150 schwedische Haushalte die Wärme von recyceltem Holz genießen.

Fünf internationale Doktoranden der Linnaeus Universität haben ein Wasserreinigungsprojekt am Kährs Standort Nybro in Schweden hervorgebracht - Teil des Projekts war eine neue Wasserreinigungsanlage, die 2016 in Betrieb genommen wurde. Vor allem hat dieses Projekt wertvolle Erkenntnisse darüber geliefert, wie die natürliche Vegetation verunreinigtes Wasser aus der globale Holzindustrie auf natürliche, effektive und kostengünstige Weise reinigen kann. Während des Projekts wurden sowohl Prozessabwässer aus der Bodenbelagsfabrik als auch Sickerwasser aus Bewässerungsanlagen und Pfähle untersucht. Die Methode hat das Potenzial, in Zukunft in vielen anderen globalen Industrieumgebungen neben der Holzindustrie eingesetzt zu werden.

 

Produkt

Kährs bietet hunderte verschiedene Holzfußböden an - von 1- bis 3-Stab, hell bis dunkel, aus verschiedenen Holzarten und mit verschiedenen Oberflächen-behandlungen. Unser Ziel ist einfach: Wir möchten schöne, innovative und funktionale Holzböden produzieren. Das bedeutet, wir arbeiten kontinuierlich daran immer wieder neue Technologien zu entwickeln, die unsere Böden noch nachhaltiger machen.

DIE ERFINDUNG EINES GRÜNEN HOLZBODENS

Unsere Geschichte nachhaltiger Erfindungen umfasst auch die Schaffung des modernen Holzfußbodens, des Mehrschichtparketts, im Jahr 1941. Diese Methode des Aufbaus ermöglicht eine umweltfreundlichere Nutzung des Rohmaterials als bei Massivholzböden. Das Kernmaterial besteht dabei aus schnellwachsende Holzarten, so dass die natürlichen Ressourcen weniger belastet werden. Heute ist dies immer noch die Standardkonstruktion für die Mehrheit der Holzbodenhersteller.

Holz ist ein Naturmaterial und daher den jahreszeitlichen Klimaschwankungen unterworfen, d. h. es dehnt sich bei hoher Feuchtigkeit aus und schrumpft bei niedriger. Die Mehrschicht-Konstruktion von Kährs beschränkt diese Auswirkungen auf ein Minimum. Sie bietet die richtige Balance zwischen den Schichten – Deckschicht, Mittelschicht (Kern) und Gegenzug – und gewährleistet, unabhängig von den klimatischen Bedingungen, einen stabilen Zustand des Bodens.

VORSTELLUNG EINES LEIMFREIEN VERBINDUNGSSYSTEMS

Jahr 1999 führte Kährs, als erster Holzbodenhersteller, ein mechanisches leimloses Fugensystem ein - die geniale Woodloc®-Verbindung, die den Holzfußbodenmarkt revolutionierte und es ermöglichte, Dielen mechanisch miteinander zu verbinden, ohne Leim zu verwenden. Durch diese Technik entsteht ein völlig fugenfreier Boden.

Wir sind fortwährend bemüht den umweltfreundlichsten Oberflächenschutz, ohne Lösungsmittel, anzuwenden. Die Oberflächen unseres Parketts sind frei von aggressiven Chemikalien, einfach zu reinigen und zu pflegen.